DPSG St.Wolfgang

Pfadfinden gegen Langeweile…

„Wir streben nach Ausübung des Christentums im täglichen Leben und Handeln und nicht nur nach dem Bekenntnis am Sonntag.“ – Lord Robert Baden-Powell (Gründer)

Unser Motto: Hauptsache etwas bewegen!

Mach mit bei uns und werde Teil einer der größten Jugendbewegungen des 20./21. Jahrhunderts!

Mitglied werden!

Du bist…

… männlich/weiblich/etc. ?

… 7 Jahre oder Älter?

… freundlich?

… tolerant und positiv eingestellt?

… Naturfreund*in, Freigeist, kreativ?

Kontaktiere uns doch einfach über unser Kontaktformular und frag uns Sachen die dich interessieren, oder komm einfach mal vorbei (vorher bitte bescheid geben).

Natur, Freiheit, Gemeinschaft

„Stillstand ist nutzlos. Es gibt eines oder das andere, entweder Fortschritt oder Nachlassen.“ – Lord Robert Baden-Powell (Gründer)

Zusammen arbeiten wir an einigen Aktionen in der Pfarrei wie z.B. der Fronleichnamsprozession und dem Kirchencafé.

Gemeinnützige Aktionen stehen auch auf dem Plan, unter anderem unsere Nikolausaktion und das Zeltlager mit einer Gruppe des „Blindeninstitut Regensburg“.

Auf unserem Freizeitgelände Gut Brunnenstich, in der Nähe von Duggendorf (30km ausserhalb von Regensburg), veranstalten wir Zeltlager, Hüttenwochenenden, Grillpartys und Arbeitswochenenden.

Burg Regeldorff (richtung Regenstauf)ist mittlerweile unsere Winterresidenz. Im Sommer ist der Zeltplatz meistens ausgebucht, teilweise von bis zu 150 Pfadfindern aus der ganzen Welt. Gemeinsam von aktiven und ehemalig im Stamm aktiven Pfadfindern wird der Zeltplatz das Ganze Jahr betrieben.

Die 4 großen  Lernziele!

 

1. Verantwortungsbewusstsein

Verantwortungsbewusstsein ist eine Sache die man in der Schule eben nicht lernt. Wie gehe ich miteinander um? Wie gehe ich mit alten Menschen um? Wie gehe ich mit behinderten Menschen um?

Sozialkompetenz ist das Standbein unserer Gesellschaft.

2. Selbstbestimmung

Vor allem in der Gruppe ist Selbstbestimmung eine wichtige Fähigkeit die meist zu einer dynamischen Umsetzung von gesteckten Zielen führt. Schaffen es die Kinder und Jugendlichen schon in frühen Jahren zu lernen, wie man in der Gruppe einen Konsens bildet, kann man den Konflikten in der Zukunft vorbeugen.

3. Umweltbewusstsein

Wie gehe ich mit anderen Lebewesen um? Warum sind Haustiere kein Spielzeug? Wie finde ich mich in der Natur zurecht? Wie produziere ich weniger Müll?

4. Spaß am lernen

Kochen, Feuer machen, Zelt aufbauen u.v.m. Lernen muss nicht immer anstrengend oder langweilig sein.

[Stand 07/05/2017]

Pfadfinder der DPSG – St. Wolfgang Regensburg, Kumpfmühl